Download 24. Tagung vom 13. bis 16. September 1972 in Hannover by H.-K. Büscher (auth.), Reinhard Nagel (eds.) PDF

Download 24. Tagung vom 13. bis 16. September 1972 in Hannover by H.-K. Büscher (auth.), Reinhard Nagel (eds.) PDF

By H.-K. Büscher (auth.), Reinhard Nagel (eds.)

Show description

Read or Download 24. Tagung vom 13. bis 16. September 1972 in Hannover PDF

Similar german_12 books

Bildtafeln für die genetische Beratung

Das Anschauungsmaterial "Bildtafeln f}r die genetische Beratung" entstand aus den reichhaltigen und langj{hrigen Erfahrungen des Autors auf diesem Gebiet. Es besteht aus Bildern und Zeichnungen }ber medizinisch-genetische Befund , biologische Vorg{nge sowie Informationen }ber die verschiedenen Untersuchungsm|glichkeiten.

Fibel der gastrointestinalen Leitsymptome

Die Fibel erklärt in schematischen Übersichten mit kurzen Erläuterungen knapp und verständlich die wichtigsten gastrointestinalen Leitsymptome. Der vielbeschäftigte Arzt erhält damit eine praxisbezogene, übersichtliche info über die notwendigen ersten diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen.

Beurteilung von Analysenverfahren und -Ergebnissen

Einleitung Die analytische Chemie ist eine Kunst, sie zu beherrschen erfordert theoretische Kenntnisse, handwerkliches Können und persönliche Er­ fahrung. Ohne umfassende theoretische Kenntnisse geht der Überblick über die mannigfachen Möglichkeiten und über die Grenzen dieses Ge­ bietes verloren, ohne sauberes handwerkliches Können läßt sich keine noch so einfache examine einwandfrei durchführen, ohne langjährige persönliche Erfahrung ist keine Beurteilung eines analytischen difficulties und keine Bewertung von Analysenergebnissen möglich.

Extra info for 24. Tagung vom 13. bis 16. September 1972 in Hannover

Example text

T. mit neuen Ideen gespickte Referat war, was ich gehort habe. Ich darf ihn sehr herzlich dazu begluckwiinschen. Zum Bricker-Conduit mochte ich feststellen, daB wir einen Unterschied machen zwischen einem Conduit und einer Bricker-Blase. Den Conduit legen wir an, wenn er fiir das ganze Leben gedacht ist, die Bricker-Blase - oder wie Sie es nennen wollen - machen wir dann, wenn wir die Absicht haben, den Schenkel an die inzwischen bei der Extrophie aufgebaute Blase anzuschlieBen. In sol chen Fallen machen wir nicht einen queren, sondern einen senkrechten Conduit oder eine Blase.

Krankengut 1966 bis 1970 Refluxgrad Kinder Refluxe 2. Grad 3. Grad 4. Grad 48 54 25 60 78 43 127 181 Insgesamt einbezogen, die auBer einem Reflux keinerlei sonstige urologische Abnormitaten aufwiesen, also keine Doppelnieren, keine Hydro- oder Megaureter, keine Ureterocelen oder ahnliches, und zum weiteren nur solche Kinder, bei denen wir einen Verlaufvon mehr als 11/2 Jahren seit Therapiebeginn bzw. seit der Operation iiberblicken (Tabelle 1). Mit diesen Einschrankungen handelt es sich urn 127 Kinder mit 181 Refluxen.

Because of the narrow lumen of the intramural portion and high pressure of the urinary bolus located just above the portion, the power of the ejection becomes so strong as to overcome intravesical pressure. 32 This concept is supported by the other fact that the musculature of the intramural portion consists of longitudinal fibers alone and that the ureteral orifice is pulled upwards after the ejection of urinary bolus is completed. If the intramural portion actually contracts as Mathisen [8] and other investigators assume, the contraction must be cystoscopically observed because this portion is situated immediately beneath the mucosa of the bladder.

Download PDF sample

Rated 4.31 of 5 – based on 39 votes
Comments are closed.