Download Beiträge zur Angiographie Chirurgischer Lungenerkrankungen by H.H. Löhr, W. Grill, H. Scholtze, P. Schölmerich PDF

Download Beiträge zur Angiographie Chirurgischer Lungenerkrankungen by H.H. Löhr, W. Grill, H. Scholtze, P. Schölmerich PDF

By H.H. Löhr, W. Grill, H. Scholtze, P. Schölmerich

Eine enge Zusammenarbeit zwischen der Chirurgischen und Medizinischen Universitatsklinik in MarburgjLahn und dem benachbarten health center "Sonnen blick" der Landesversicherungsanstalt Hessen (Chefarzt; Dr. H. BETHGE) ermog lichte es, gro13ere Erfahrungen mit allen Formen der Lungenresektionen bei der chronischen Lungentuberkulose, aber auch beim Bronchialcarcinom und bei den verschiedenen anderen Lungenerkrankungen zu sammeln. Dabei bot sich die Gelegenheit, Lungenteile, die durch gezielte Angiographie nach BOLT untersucht und dann reseziert worden waren, durch postmortale Angiogramme und histo logische Untersuchung zu kontrollieren. Die Ergebnisse ihrer Untersuchungen haben friihere und jetzige Mitarbeiter von uns, die Herren LOHR, GRILL, SCHOLTZE und SCHOLMERICH, in der vorliegenden Arbeit zusammengefaBt. Die Lungenangiographie hat fiir die Differentialdiagnose kaum Bedeutung erlangt. Bei der Beurteilung des Verlaufs der chronischen Lungentuberkulose und damit der Indikationsstellung fiir chirurgische Eingriffe hat sie sich jedoch als sehr wertvoll erwiesen. Lokalisation, Ausdehnung und Schweregrad der im Par enchym ablaufenden Degenerationsprozesse lassen sich angiographisch genauer darstellen als mit den iibrigen diagnostischen Methoden, da die Veranderungen des Parenchyms bei chronischen Lungenerkrankungen allgemein dem ob literierenden ProzeB am Segmentarterienbaum parallel laufen. Daher ist auch aus dem Lungenangiogramm das AusmaB einer notwendigen Resektion bei den verschiedenen Lungenprozessen zumeist schon im voraus zu bestimmen. Bei Lungentumoren erlaubt die Angiographie zusatzliche Schliisse auf die u. U. schon eingetretene Inoperabilitat, so daB diese verhaltnismaBig einfache Untersuchungs methode oft eine Probethorakotomie eriibrigt. Wie die gezielte Segmentangiographie im Rahmen der iiblichen klinischen und rontgenologischen Untersuchungsmethoden angewendet werden kann, wie sie auszuwerten ist und welche Ergebnisse sie liefert, solI die vorliegende Arbeit zeigen, die allgemeine Beachtung verdient.

Show description

Read or Download Beiträge zur Angiographie Chirurgischer Lungenerkrankungen PDF

Similar german_12 books

Bildtafeln für die genetische Beratung

Das Anschauungsmaterial "Bildtafeln f}r die genetische Beratung" entstand aus den reichhaltigen und langj{hrigen Erfahrungen des Autors auf diesem Gebiet. Es besteht aus Bildern und Zeichnungen }ber medizinisch-genetische Befund , biologische Vorg{nge sowie Informationen }ber die verschiedenen Untersuchungsm|glichkeiten.

Fibel der gastrointestinalen Leitsymptome

Die Fibel erklärt in schematischen Übersichten mit kurzen Erläuterungen knapp und verständlich die wichtigsten gastrointestinalen Leitsymptome. Der vielbeschäftigte Arzt erhält damit eine praxisbezogene, übersichtliche info über die notwendigen ersten diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen.

Beurteilung von Analysenverfahren und -Ergebnissen

Einleitung Die analytische Chemie ist eine Kunst, sie zu beherrschen erfordert theoretische Kenntnisse, handwerkliches Können und persönliche Er­ fahrung. Ohne umfassende theoretische Kenntnisse geht der Überblick über die mannigfachen Möglichkeiten und über die Grenzen dieses Ge­ bietes verloren, ohne sauberes handwerkliches Können läßt sich keine noch so einfache examine einwandfrei durchführen, ohne langjährige persönliche Erfahrung ist keine Beurteilung eines analytischen difficulties und keine Bewertung von Analysenergebnissen möglich.

Extra info for Beiträge zur Angiographie Chirurgischer Lungenerkrankungen

Sample text

GIESE hat unter Zusammenfassung anatomischer und funktioneller Gesichtspunkte ein genuines, konstitutionelles und seniles Emphysem von einer Gruppe sekundarer Emphyseme abgegrenzt, unter denen das Obstruktionsemphysem, das Narbenemphysem, das perinodulare Emphysem und das Dberdehnungsemphysem besonders herausgestellt wurden. Von diesen verschiedenen Emphysemformen sind chirurgisch unmittelbar bedeutsam das kompensatorische Emphysem, das Emphysem bei Thoraxdeformitaten und das bullose Emphysem , wahrend das funktionelle Emphysem, eben so Das Emphysem 41 wie das senile und das chronisch substantielle auf Grund der durch sie hervorgerufenen Begrenzung der Operationsindikation fiir unabhangig von diesen strukturellen Veranderungen des Lungenparenchyms bestehende Lungenerkrankungen wichtig sind.

Vielleicht kann man die Befunde, daB sich bei ausgedehnter Parenchymschadigung kein Alveolar-Capillarschleier mehr darstellen laBt, so deuten, daB bei diesen erheblichen Parenchymschadigungsgraden das alveolare Netzcapillarsystem weitgehend obliteriert und durch Bindegewebe ersetzt wird, wahrend Teile des Stromcapillarsystems von dem wasserloslichen Kontrastmittel noch durchflossen werden konnen. Wahrscheinlich wird das Kon3* 36 Allgemeine Zeichen der Parenchymschadigung trastmittel in Gebieten schwerer Parenchymdegeneration durch diese Anastomosen von der arteriellen zur venosen Seite kurzgeschlossen, ohne daB ein Capillarschleier zustande kommt.

Der Kontrastmittelschleier entsteht als Summationseffekt beim DurchfluB des Kontrastmittels durch das Capillargebiet der Alveolen. In dem Erscheinen dieses Phanomens sehen wir mit BOLT und RINK einen Beweis dafiir, daB das Capillar- und Alveolargebiet des 35 Allgemeiner Bauplan der GefiWversorgung eines Lungensegmentes Lungenmantels durch die Grundkrankheit nicht geschadigt oder zerstort wurde. Abb. 12 b zeigt dagegen ein Beispiel einer ausgedehnten Schiidigung des Capillargebietes (A 8 rechts bei dichter spezifischer Streuung im rechten Unterlappen).

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 28 votes
Comments are closed.