Download Bergpredigt. Revolution der Welt durch Gott? 13 Predigten in by Evangelische Studentengemeinde Tübingen (Hg.) PDF

Download Bergpredigt. Revolution der Welt durch Gott? 13 Predigten in by Evangelische Studentengemeinde Tübingen (Hg.) PDF

By Evangelische Studentengemeinde Tübingen (Hg.)

Show description

Read or Download Bergpredigt. Revolution der Welt durch Gott? 13 Predigten in der Stiftskirche Tübingen PDF

Best german_3 books

Autonome Mobile Systeme 2007 : 20. Fachgespräch Kaiserslautern, 18./19. Oktober 2007

Ausgewählte Beiträge zu aktuellen Themen: Das 20. Fachgespräch Autonome cellular Systeme (AMS 2007) ist ein discussion board für Wissenschaftler/innen aus Forschung und Industrie, die auf dem Gebiet der autonomen mobilen Systeme arbeiten. Es bietet Raum für Gedankenaustausch und Diskussion und fördert bzw. initiiert Kooperationen auf diesem Forschungsgebiet.

Praxiswissen Vertrieb : Berufseinstieg, Tagesgeschäft und Erfolgsstrategien

Warum im Vertrieb arbeiten? - Der Vertrieb im Gesamtzusammenhang Marktsituation/Verkaufszyklus/Vertriebssteuerung - Das Tagesgeschäft des Vertriebsmitarbeiters - Erfolgsstrategien - Entlohnungsprozess im Vertrieb - Verkaufsförderung - Key Account administration

Additional info for Bergpredigt. Revolution der Welt durch Gott? 13 Predigten in der Stiftskirche Tübingen

Sample text

Wir danken dir, Herr, daß du uns bis heute Mut und Kraft zur Bewältigung unseres Lebens gegeben hast und daß du uns in Jesus Christus zugesagt hast, bei uns und unserem Tun zu sein bis an der Welt Ende. Amen. 2. 972 An mir und meinem Leben ist nichts auf dieser Erd, was Christus mir gegeben, das ist der Liebe wert. In Verbindung mit den akademischen Gottesdiensten ist mir die Aufgabe zuteil geworden, ein Stück der Bergpredigt hier auszulegen: Matth. 5, 21-26: Ihr habt gehört, daß zu den Alten gesagt ist: Du sollst nicht töten; wer aber tötet, der soll des Gerichts schuldig sein.

Der Gläubiger darf ihm für die Nacht nur die Tagesdecke und für den Tag nur die Nachtdecke pfänden. »Gib beides her«, sagt Jesus. Nicht weil er sich plötzlich auf die Seite der Mächtigen und Besitzenden geschlagen hätte, sondern weil gerade der Arme, der Rechtlose hineingenommen ist in die Königsherrschaft Gottes. Dort hat Gott das Fürsorgerecht und die Fürsorgepflicht für den Schutzlosen und Ausgebeuteten. Und er läßt sich dieses Recht und diese Pflicht nicht nehmen, er steht dazu. « Hier geht es um den staatlich erzwungenen Hand- und Spanndienst, etwa zugunsten der römischen Post.

Wir bitten dich um Heiterkeit und Milde denen gegenüber, die das Notwendige nicht sehen oder anders sehen. Wir danken dir, Herr, daß du uns bis heute Mut und Kraft zur Bewältigung unseres Lebens gegeben hast und daß du uns in Jesus Christus zugesagt hast, bei uns und unserem Tun zu sein bis an der Welt Ende. Amen. 2. 972 An mir und meinem Leben ist nichts auf dieser Erd, was Christus mir gegeben, das ist der Liebe wert. In Verbindung mit den akademischen Gottesdiensten ist mir die Aufgabe zuteil geworden, ein Stück der Bergpredigt hier auszulegen: Matth.

Download PDF sample

Rated 4.42 of 5 – based on 46 votes
Comments are closed.