Download Die Schleuderverletzung der Halswirbelsäule und ihre by Peter Zenner PDF

Download Die Schleuderverletzung der Halswirbelsäule und ihre by Peter Zenner PDF

By Peter Zenner

Show description

Read Online or Download Die Schleuderverletzung der Halswirbelsäule und ihre Begutachtung PDF

Best german_12 books

Bildtafeln für die genetische Beratung

Das Anschauungsmaterial "Bildtafeln f}r die genetische Beratung" entstand aus den reichhaltigen und langj{hrigen Erfahrungen des Autors auf diesem Gebiet. Es besteht aus Bildern und Zeichnungen }ber medizinisch-genetische Befund , biologische Vorg{nge sowie Informationen }ber die verschiedenen Untersuchungsm|glichkeiten.

Fibel der gastrointestinalen Leitsymptome

Die Fibel erklärt in schematischen Übersichten mit kurzen Erläuterungen knapp und verständlich die wichtigsten gastrointestinalen Leitsymptome. Der vielbeschäftigte Arzt erhält damit eine praxisbezogene, übersichtliche details über die notwendigen ersten diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen.

Beurteilung von Analysenverfahren und -Ergebnissen

Einleitung Die analytische Chemie ist eine Kunst, sie zu beherrschen erfordert theoretische Kenntnisse, handwerkliches Können und persönliche Er­ fahrung. Ohne umfassende theoretische Kenntnisse geht der Überblick über die mannigfachen Möglichkeiten und über die Grenzen dieses Ge­ bietes verloren, ohne sauberes handwerkliches Können läßt sich keine noch so einfache examine einwandfrei durchführen, ohne langjährige persönliche Erfahrung ist keine Beurteilung eines analytischen difficulties und keine Bewertung von Analysenergebnissen möglich.

Extra resources for Die Schleuderverletzung der Halswirbelsäule und ihre Begutachtung

Example text

Aufnahmen 24mal sichtbar. Durch Schragaufnahmen verifizierte Einengungen der Foramina intervertebralia kamen in 17 Fallen vor (s. ). 2, 3, 8, 21, 43, 50, 68, 93, 100. 6, 12,26,55,57,67, 85, 89 -, so daB insgesamt bei 17 Patienten normale Schragaufnahmen vorlagen. 10 Glaubwiirdigkeit der Patienten In 24 GA gaben die Gutachter ihre Einschiitzung des Patientenverhaltens wieder: 16mallautete das Urteil: "unauffiillig", "sachlich", "glaubhaft", "ohne Anhalt fUr Aggravation, Simulation oder Ubertreibung".

Die zentralvestibularen spondylogenen Syndrome sind dureh die vorgenannten Arbeiten so gut belegt und ihr Zusammenhang mit dem Kopfgelenkbereieh so vielfaltig naehgewiesen, daB heute die friiher hypothetiseh angenommenen Zusammenhange als wissensehaftlieh etabliert gelten konnen. Noeh undurehsiehtig sind die Verhaltnisse tiber Einwirkung von oberen Halsafferenzen auf die tibrigen Himnervenkeme (z. B. Vagus) oder andere Netzwerke des Himstamms (z. B. Formatio retieularis). So beriehtet etwa Sehemikau (1976 a) nieht nur tiber vertebragene Kopfsehmerzen im Kindesalter, sondem aueh tiber Einzelfalle mit einem enzephalen Syndrom in ihrer padiatrisehen Klientel (Sehemikau 1976 b).

Occipitalis major (aus dem sensiblen R. dorsalis von C 2) in seiner Durchtrittsstelle durch die Membrana atlantooccipitalis als M6glichkeit erwogen - Stichwort "Okzipitalisneuralgie". Laut Cruveilhier (zit. nach Faller 1976) gibt es viele Anastomosen zwischen dem N. dorsales aus C 1 und C3 zum sog. "Plexus cervicalis posterior". , X. und XII. Himnerven gesucht und gefunden worden. Heyck (1975) zitiert Z. B. Studien von Kerr (1961) an der Katze: Untersuchungen an Einzelneuronen des Hinterhoms im Gebiet C l - 2 fiihrten zu dem Ergebnis, daB evozierte Potentiale sowohl aus dem Gebiet dieser Wurzeln als auch des 1.

Download PDF sample

Rated 4.66 of 5 – based on 25 votes
Comments are closed.