Download Einführung in die Varietätenlinguistik by Ekkehard Felder PDF

Download Einführung in die Varietätenlinguistik by Ekkehard Felder PDF

By Ekkehard Felder

Die deutsche Sprache ist kein homogenes Gebilde. Wir haben es vielmehr mit ›Sprachen in der Sprache‹, sogenannten Varietäten oder Subsprachen, zu tun. Dialekte, Fach- und Jugendsprachen folgen ebenso wie die general- oder Hochsprache einer inneren Gesetzmäßigkeit und Systematik. Die Zusammengehörigkeit der ›ganzen‹ Sprache unter Berücksichtigung der Subsprachen ist Gegenstand dieser Einführung. Theorien, Begriffe und Methoden der Varietätenlinguistik werden intestine verständlich und leicht nachvollziehbar vorgestellt. Ein Vier-Dimensionen-Modell fasst die wichtigsten Analyse-Instrumentarien anwendungsorientiert zusammen. Studierenden wird so ein Hilfsmittel an die Hand gegeben, mit dem sich sprachliche Auffälligkeiten und Besonderheiten adäquat beschreiben und erklären lassen.

Show description

Read Online or Download Einführung in die Varietätenlinguistik PDF

Similar linguistics books

Language Development and Education: Children With Varying Language Experiences

The booklet describes either the notable alterations in language wisdom and use that happen from infancy via highschool, and likewise the variations within the procedure because of adaptations in event. What has been came upon to be reliable academic perform in the course of each one of those phases is mentioned, emphasizing that between different issues, stable perform consists of knowledge of, and making plans for, variety within the skills of kids.

A Collection of Qian Zhongshu's English Essays

This e-book contains 24 English works of Mr. Qian Zhongshu, which include his Bachelor thesis for Oxford college and different articles released in a few English magazines. extra interested by the content material of classical chinese language and Western classical literature. The ebook additionally comprises Mr. Qian's correspondences and very beneficial speeches.

Biblical Hebrew Grammar Visualized

In Biblical Hebrew Grammar Visualized, Andersen and Forbes method the grammar of Biblical Hebrew from the point of view of corpus linguistics. Their pictorial representations of the clauses making up the biblical texts convey the grammatical capabilities (subject, item, etc) and semantic roles (surrogate, time period, and so forth) of clausal components, in addition to the grammatical family that bind the ingredients into coherent buildings.

Extra info for Einführung in die Varietätenlinguistik

Sample text

Veränderungen und Neuerungen im Sprachgebrauch tangieren, ja „erschüttern“ mitunter individuelle und kollektive Normvorstellungen: Diese Neuerungen können abgelehnt werden, oder sie finden doch – nach einem langen Sprachwandelprozess – zunehmend Eingang in individuelle Normvorstellungen bis hin zu einer kollektiven Akzeptanz. Dieses Wechselverhältnis soll Abb. 2 auf S. 42 illustrieren. 43 Norm individuell und kollektiv 5. Begriffsabgrenzung: Varietät, Register und Stil Die Fachtermini Register und Stil weisen im Vergleich zum Fachterminus Varietät Ähnlichkeiten auf, allerdings auch grundsätzliche Unterschiede.

Duden 4. 72005: 292) Das gleiche Bild zeichnet Richtiges und gutes Deutsch. Duden Band 9 in der 7. Auflage des Jahres 2011: Dort werden großzügig beide Formen zugelassen, während in der 5. Auflage des Jahres 2001 nur „deren“ als richtig ausgewiesen wurde. Was ist daraus abzuleiten? Es ist also sehr wohl denkbar – wie dieses Beispiel belegt –, dass ein Phänomen, das zu einem bestimmten Zeitpunkt nur ad hoc verwendet wird, nach einer gewissen Zeit in einer breit akzeptierten Grammatik kodifiziert wird, obgleich es zu Beginn seines Vorkommens von derselben Grammatik als falsch etikettiert wurde.

Mesthrie/Swann/ Deumert/Leap 22009: 70) Varietäten-Fokus Bei der sprachwissenschaftlichen Kategorie des Registers ist die dominante Perspektive auf die Kommunikationskontexte des Individuums gerichtet, das sprachliche Realisierungsmöglichkeiten vor dem Hintergrund der zur Verfügung stehenden Sprachrealisierungsvarianten eines unterstellten Sprachrepertoires auszuwählen hat. Die – metaphorisch gesprochen – Blickrichtung beim Register geht von der konkreten Sprechsituation (bzw. dem Situationstyp) zu den prinzipiellen Möglichkeiten, innerhalb deren sich ein Sprecher für eine adäquate Realisierungsvariante zu entscheiden hat.

Download PDF sample

Rated 4.13 of 5 – based on 13 votes
Comments are closed.